Hans Melzer


Hans Melzer - seit 2001 Bundestrainer der Vielseitigkeit
Hans Melzer - seit 2001 Bundestrainer der Vielseitigkeit

1951 wurde Hans Melzer geboren, seine schulische Ausbildung beendete er 1975 mit dem Abschluss des BWL Studiums. Es folgte eine Ausbildung zum Bereiter bei Albrecht von Bredow auf Gut Westenried/München. 

 

Direkt im Anschluss an seine Lehrzeit in München trat Hans Melzer eine Stelle als Nachwuchsführungskraft am DOKR in Warendorf an und auch sportlich konnten Erfolge verzeichnet werden, u.a. nahm er 1975 und auch 1977 an den Europameisterschaften der Vielseitigkeitsreiter teil.

 

1980 wurde Hans Melzer Leiter der Landesreitschule Weser-Ems in Vechta, ein Jahr später bot sich die Gelegenheit die Leitung am Vielseitigkeits-Leistungszentrum in Luhmühlen zu übernehmen. Während dieser Zeit in Vechta und Luhmühlen arbeitete er u. a. zusammen mit Claus Erhorn der mit ihm Deutscher Meister und später Mannschaftsolympiasieger wurde.

 

1984 machte er sich mit einem Vielseitigkeits-Ausbildungsstall in Neu Wulmstorf selbstständig,außerdem war er von 1986 bis1997 Bundestrainer der Pony-Vielseitigkeitsreiter. 

 

1997 ging er zurück als Leiter des inzwischen gegründeten Ausbildungszentrums Luhmühlen (AZL), 2001 wurde er leitender Bundestrainer der Vielseitigkeitsreiter. Seit 2002 ist seine Ehefrau Anne an seiner Seite und hält ihm "den Rücken frei" damit er sich zu 100% um die Geschicke der deutschen Championatsreiter und auch der nachrückenden Nachwuchsreiter, kümmern kann. 

 

Als leitender Bundestrainer führte er, zusammen mit Chris Bartle, die deutsche Vielseitigkeit zu kaum gekannten Erfolgen auf breiter Basis. Sein Erfolg als Trainer basiert auf seiner Philosophie aus viel Sensibilität und Diplomatie, extremer Motivationsgabe, tollem Teamspirit, ungeahntem Fachwissen und futuristischen Ideen.